SIG Hauptsitz (Foto: SIG)

SIG platziert neue Schuldscheindarlehen

Publiziert

Die SIG Group AG mit Sitz in Neuhausen am Rhf. hat erfolgreich ein Schuldscheindarlehen in Höhe von 450 Millionen Euro platziert.

Die Emission besteht aus drei Tranchen mit Laufzeiten von vier, fünf und sieben Jahren mit festen und variablen Zinssätzen. Aufgrund der hohen Nachfrage wurde der Emissionsbetrag von ursprünglich 200 Millionen Euro auf 450 Millionen Euro aufgestockt. Mit dem neuen Schuldschein verlängert SIG ihr Fälligkeitsprofil und verbreitert gleichzeitig ihre Investorenbasis weiter, nachdem das Unternehmen bereits 2022 einen Schuldschein in Höhe von 650 Millionen Euro begeben hat. Die gewichtete durchschnittliche Laufzeit des jetzt emittierten Darlehens beträgt rund fünf Jahre. Die Emission ist Teil eines Programms zur frühzeitigen Refinanzierung bestehender Kreditfazilitäten.

Der Schuldschein von SIG ist die grösste Platzierung eines Schweizer Emittenten in diesem Jahr und eine der grössten im Markt in 2024. Zu den teilnehmenden Investoren gehören Banken und langfristige Anleger aus Europa und Asien, wobei ein starkes Interesse von institutionellen Schweizer Anlegern zu verzeichnen war. Anne Erkens, Chief Financial Officer von SIG, sagte: "Die erfolgreiche Platzierung des Schuldscheins mit einem sehr bedeutenden Volumen zeigt erneut das Vertrauen der Investoren in die Stärke des Geschäftsmodells von SIG, was sich auch in der hohen Nachfrage und der vorteilhaften Preisgestaltung der Neuemission widerspiegelt."